Es war eine kleine Sensation für uns, denn aus der ganzen Welt waren sie angereist, um in dieser Wohnung zu feiern

Na ja meine lieben Freunde und tägliche Leser. Hier bin ich schon wieder ihnen mit Liebe zu erzählen, wie zu Silvester gefeiert wurde. Dieser Bericht ist doch ganz wichtig, weil er von mir kommt, und nicht einfach von den Leuten, die einfach dort dabei waren. Versteht ihr? Also. Paola, Ilaria, Valeria und selbstverständlich Mario waren dabei. Sie wissen wahrscheinlich schon, dass er mit Verspätung angekommen ist. Deswegen haben wir am Anfang schon alleine große Aperitif zu uns genommen. Gorgonzola, Parmigiano, Parmaschinken, Salami, Partysalat ( 80 Cent von Ullrich), Crema di Oliven, Zwiebelpaste, Bruschetta, Baguette, guter italienischer Wein und viele andere Sachen, die ich gerade vergessen habe. Natürlich wurde alles mit Liebe zubereitet und Lambrusco dabei eingenommen, besonders von Vale, den sie ganz schnell aus getrunken hat. Und dann hat sie gesungen. Sehr gut. Ich habe mich darüber gefreut, ein weiteres Abschiedsabendessen bei mir durchzuführen. Es war eine kleine Sensation für uns, denn aus der ganzen Welt waren alle angereist, um noch einmal in dieser Wohnung zu feiern, weil am Ende alle verbunden mit dieser Wohnung sind. Dann ist Mario angekommen und selbstverständlich unsere Stimmung zu feiern stieg ins Unermessliche. Wir haben nämlich viel gefeiert. Dann! Um 12 Uhr waren wir auf meinem Balkon. Unbeschreibbar was ich erlebt habe. Das ganze Berliner Feuerwerk! Von Steglitz, Schöneberg, Kreuzberg, Charlottenburg und natürlich vom Potsdamer Platz und dem Brandenburger Tor. Ohne Pause. Ich trinke lieblichen italienischen Weißwein, ich rauche eine Lights und ich denke an die schöne Zeit, die vorbei ist, allerdings auch an die schöne Zeit die kommt. Sehr gut. Ich bin echt froh. Das sieht man ja auf den schönen Photos, die Mario gemacht hat und auf der Seite jetzt stolz zur Verfugung stellt. Nun wurde getanzt. Valeria tanzt immer ohne Pause. Paola macht eine Show für uns und Ilaria ist verschwunden. Wo ist sie? Mario, weißt Du, wo sie ist? Mario: „Keine Ahnung! Ich tanze und ich schaue Paola bei ihrer Show zu! Hm, ich vermute, dass dein griechischer stark mit Liebe gemachter Kaffee sofort einen drastischen Effekt verursachte.“ Na ja. Danach sind wir ausgegangen, aber ich vermute, dass es alle, die das jetzt lesen, auch ausgegangen sind, deswegen erzähle ich nicht viel darüber. Ich teile ihnen nur mit, dass wir auf eine Party gegangen sind, wo man durch das Fenster einsteigen konnte. Was kann ich dazu sagen? Berliner Stimmung!

Kategorien: