arbeitsmarkt

Auswirkungen der Maquiladora-Industrie in Mexiko

Maquiladoras sind Montagebetriebe in freien Produktionszonen in Mexiko, die das Halbfertige zu dreiviertel- oder ganzfertigem für den Export zusammensetzen. Durch Initiativen der mexikanischen Regierung konnten zahlreiche Jobs in der Maquiladora-Industrie geschaffen werden. Hierbei handelt es sich in der Regel um einfache Arbeiten, die oft unter prekären Arbeitsbedingungen abgeleistet werden müssen. Aufgrund des starken Ressourcenverbrauchs hat die Maquiladora-Industrie zudem negative Auswirkungen auf die Lebensbedingungen der Bevölkerung. Weiterhin erscheint das Modell nicht zuletzt aufgrund der einseitigen Exportabhängigkeit der Betriebe von den USA kaum bestandsfähig.

Auf der Suche nach Arbeit

Arbeitslosigkeit 20%. Unglaublich. Alle Leute sind arbeitslos. Sie haben kein Geld. Klar. Besonders in Berlin sieht man die Auswirkungen überall. Die Situation muss sich sofort ändern. Ich weiß nicht wie, aber das muss sich ändern! Dennoch zu diesem Thema habe ich eine andere Frage zu stellen.
Subscribe to RSS - arbeitsmarkt