Ostern in Brasilien: Gefräßigkeitstage mit Schockoladeneiern und reichlich zu Essen und zu Trinken

Wir feiern bald Ostern und komischerweise hat mich noch keiner gefragt, wie man Ostern in Brasilien feiert. Das Thema erscheint vielleicht nicht so interessant und außergewöhnlich, denn die Brasilianer haben im Endeffekt dieselbe christliche Tradition, wie die Deutschen. Es gibt Schockoladeneier und viel zu essen. Dennoch Ostern in Brasilien ist anders als in Deutschland. Und nun zu Ostern frage ich mich selbst, wie wir Brasilianer eigentlich Ostern im feiern. Eine wirklich präzise Antwort kann ich vielleicht nicht geben, denn nach mehr als zwei Jahren in Deutschland erinnere ich mich nicht mehr genau an alle Einzelheiten. Aber eines ist sicher in der Osterzeit wird man in Brasilien ein Sündiger, denn es sind „Gefräßigkeitstage“. Während die Schokoindustrien ihre Kassen füllen, nehmen viele Brasilianer zu, nach Tagen der Schokoladenfräßigkeit. Die Zeit, in der man Eier gemalt und versteckt hat, damit die Kinder suchen, ist schon vorbei. Trotzdem ist noch der Hase das Symbol für Fruchtigkeit geblieben. Aber nur in der Erinnerung der Erwachsen. Den Kindern ist es eigentlich ziemlich egal: Die wollen lediglich das größte und leckerste Schokoladenei als Geschenk bekommen. Die Verliebten auch. Ja, man verschenkt statt Spielzeuge oder Blumen Schokoladeneier in Brasilien! Und wenn diese mit Kokosnuss überzogen sind und mit Pralinen darin, dann hmmm! Einfach L E C K E R! Ostern wird am dritten Sonntag im April gefeiert, aber der Schokoladeneiaustausch fängt schon früher an. Sehr schön. Du fragst dich wahrscheinlich, ob wir ein traditionelles Mittagessen oder Abendessen haben. Ich bejahe… die ganze Familie versammelt sich für ein reichliches Mittagessen, meist bei der Oma. Was wir essen? Na ja, es ist immer unterschiedlich, aber ich kann behaupten, es ist nichts Besonderes – mal Nudeln, mal Pizza, mal Fisch, mal Bohnen mit Reis, Kartoffeln und Salat, aber vor allem essen wir in den Ostertagen Schokoladeneier, die zwischen den Verwandten ausgetauscht wurden. Fleisch versuchen wir zu vermeiden, weil es an den Körper von Christos erinnert… Übrigens, dass Christo in dieser Zeit auferstand – daran erinnert man sich kaum… Die frommsten Katholiken besuchen noch am Sonntagmorgen den Gottesdienst in der Kirche. Aber die meisten Brasilianer vergessen einfach den Grund der Feiertage. Sie freuen sich auf Ostern, in erster Linie weil man in dieser Zeit nicht arbeiten muss. Es ist wie die Fortsetzung der Karnevalzeit. Und was macht man in dieser Zeit? Na ja, alles Mögliches, vor allem Schokoladeneier fressen… Ach, ich habe vergessen, eine Frage zu beantworten. Bei uns trinken viele in dieser Zeit Bier, anders gesagt: Sie saufen! Tatsächlich. Denn man muss nicht den nächsten Katertag im Büro sitzen… Und was ich in dieser Zeit mache? Ich gebe einfach den Tipp, dass ich kein frommer Katholik bin… den Rest weißt du schon, oder?