Auf der Suche nach Arbeit

Arbeitslosigkeit 20%. Unglaublich. Alle Leute sind arbeitslos. Sie haben kein Geld. Klar. Besonders in Berlin sieht man die Auswirkungen überall. Die Situation muss sich sofort ändern. Ich weiß nicht wie, aber das muss sich ändern! Dennoch zu diesem Thema habe ich eine andere Frage zu stellen. Die Leute sind heutzutage echt froh, wenn sie eine Arbeit finden. Sie feiern zu viel, weil sie ab Morgen nicht frei sind zu tun, was sie wollen. Es ist verrückt, oder? Das ist Kapitalismus. Und dann sind sie noch glücklicher, weil sie einen Job mit mehr Geld gekriegt oder angenommen haben. Das ist doch auch verrückt. Mehr Geld bedeutet mehr Arbeit, mehr Verantwortung, weniger Zeit mit den Freunden zu genießen und weniger Schlaf oder vielleicht doch schlechterer Schlaf mit vielen Alpträumen davon. Und dann immer Angst davor. Man fühlt sich immer arm, auch wenn man viel Geld pro Monat verdient. Weil es immer Sachen gibt, die man nicht kaufen kann. Warum sollen wir immer mehr arbeiten, um eine Mercedes oder BMW schließlich zu kaufen?