Hmm!! Sind Sie Hungrig?

Hallo! Meine lieben Freunde! Noch einmal bin ich wieder hier auf dieser Webseite präsent und ich freue mich euch meine Meinung über das Essen in Berlin mitteilen zu können.

In Berlin gibt es viele Möglichkeiten internationale Gerichte zu essen, aber eigentlich will ich nicht darüber sprechen. Was mich mehr interessiert – worüber ich wirklich sprechen möchte, ist das mit dem Brunch in Berlin. Jedes Wochenende! Das ist eine lange Tradition und ich denke, dass, wer in Berlin gewohnt hat, das mindestens einmal ausprobieren sollte.

Also, ich habe es so oft gemacht, wahrscheinlich auch wegen Vale. Am liebsten habe ich Brunch in Schöneberg an der Akanitzer Straße. Es gibt dort 2-3 Kneipen, wo man für nur 7 Euro echt gut essen kann, manchmal gibt es auch Fisch und natürlich „soll“ man das mit einem guten Wein genießen.

Auch sehr lecker ist das Essen in der Mexikanischen Kneipe an der Bergmann Strasse für nur 5 Euro, mit außergewöhnlichem Tiramisu, Mousse au Chocolat und vielen mexikanischen Gerichten. Am Merringdamm kann man auch indischen Brunch genießen. Einen superguten Brunch habe ich vor 2 Wochen im Prenzlauer Berg gehabt, in der Nähe vom U-Bahnhof Senefelder Platz. Mann fühlt sich dort wie zuhause und gleichzeitig gibt es Klaviermusik (damit man das außerordentliche Essen besser verdauen kann).

Wenn man dennoch etwas Billigeres aber gleichzeitig Lebendiges will, kann man an der Kastanienalle in der Kneipe “An einem Sonntag im August“ an der Ecke Schönhauser Alle mit 3 Euro Brunch haben.

Na ja. Und dann gibt es immer so viele Cafés in Berlin, nachdem du dein Brunch gegessen hast. Aber leider ist heute nur Mittwoch…

Bis dann! Ciao! ..oder auf Griechisch sagen wir „Is to e panidin“ (Auf Wiedersehen)

Kategorien:

Comments

Ich bekomme jetzt richtig Lust nach Berlin zu kommen und da zu brunchen! Ich finde Berlin ist eine coole Stadt! Und so wie Du das schreibst, kann man sich das ja wirklich auch als Student leisten in Berlin! Also, vielen Dank für die Infos! Is to e panidin!